P wie Praktikum

Sie suchen für sich einen Praktikumsplatz?

Nehmen Sie am besten telefonisch Kontakt zu uns auf.

Schildern Sie uns:

  • um welche Art von Praktikum es sich handelt
  • wann Ihre Praktikumszeit sein soll
  • welche ausbildende Schule, Fachschule oder Fachhochschule sie besuchen
  • und was das Ziel ihres Praktikums ist

Als anerkannte Ausbildungsstätte sind wir grundsätzlich daran interessiert zukünftige Fachkräfte in ihrem persönlichen und fachlichen Bildungsprozess zu unterstützen. Sie können deshalb gerne eine Praktikumsstelle bei uns bekommen, wenn unsere aktuellen Rahmenbedingungen es zulassen.

 

Da wir in der Regel eine Reihe von Anfragen haben, müssen wir schauen, ob wir Ihnen einen Platz und eine angemessene Praxisbegleitung und Unterstützung durch eine unserer pädagogischen oder hauswirtschaftlichen Fachkräfte anbieten können.

 

In unserem Team gibt es erfahrene und qualifizierte MitarbeiterInnen, die Sie über die Zeit Ihres Praktikums kompetent betreuen können. Wir bieten Ihnen einen offenen fachlichen und persönlichen Austausch, mit der Chance sich weiter zu entwickeln. In unserer Arbeit hat die Beziehungsarbeit (im Sinne der Ko-Konstruktion) besondere Priorität, so dass wir Ihnen einen umfangreichen Einblick in Teamarbeit und den Aufbau gelingender Bindung zu Kindern und Eltern gewähren können. Natürlich liegt es ganz in Ihren Händen, welche Fragen Sie stellen, welche Antworten Sie suchen und was sie letztendlich aus dieser Erfahrung machen.

 

Im Rahmen eines kleinen Vorstellungsgespräches können Sie uns und wir Sie kennen lernen. Bewerber für Praktika über einen längeren Zeitraum laden wir grundsätzlich vor einer endgültigen Entscheidung zu einer Hospitation ein. Das bietet Ihnen und uns die Möglichkeit sich ein besseres Bild voneinander zu machen und zu einer Entscheidung zu kommen, ob man es sich vorstellen kann über einige Monate miteinander zu arbeiten.

Ich bin gerade im zweiten Ausbildungsjahr der Sozialassistentin und absolviere mein einjähriges Berufspraktikum hier in der Einrichtung. Das Kollegium integriert einen direkt ins Team, so dass man sich sofort sehr wohl fühlt. Es herrscht eine harmonische Zusammenarbeit. Meine Anleiterin ist sehr engagiert, was schon von schulischer Seite her gelobt wurde. Man lernt hier sehr viel und wird von allen unterstützt. Ihr bekommt einen tollen Einblick in den Beruf der Erzieherin mit allem was dazu gehört.

Steffi 17 Jahre Louise-Schroeder-Schule

Liebe Besucher,

ich heiße Wafa und bin Praktikant in dieser Einrichtung. Schon als Kind bin ich hier gewesen und noch heute wird man mit Wärme und der Freundlichkeit von allen Erzieherinnen aufgenommen. Für alle interessierten Schüler empfehle ich diese Einrichtung, denn im Praktikum trefft ihr auf eine Offenheit im Team, die mich sehr positiv anspricht. Für alle Tierliebhaber: eine supersüße Hundedame, die ich als vollwertiges Teammitglied sehe, hilft den Eingewöhnungskindern zu einem leichteren Einstieg. Mir übrigens auch! Ein hilfsbereites und gut gelauntes Team ist für euch und für die Kinder da. Also mal für die Männer, mein Tipp an euch: schnuppert rein und lasst euch alle vom Herz dieser Einrichtung und vom Team überzeugen.

 

Wafa 24 Jahre im zweiten Ausbildungsjahr als Erzieher an der Louise-Schroeder-Schule

Hallo an alle angehenden Erzieher und Erzieherinnen,

 

letzten Herbst (2013) hatte ich die Chance mein zweites Sechs- Wochen- Praktikum meiner Ausbildung zum Erzieher in der Kindertagesstätte Herz-Jesu zu absolvieren. Als angehender Erzieher war es mir sehr wichtig Erfahrungen in allen Bereichen zu sammeln, aus diesem Grund entschied ich mich, dieses Praktikum im Elementarbereich zu machen. Ich kann diese Einrichtung nur empfehlen, der professionelle Umgang im Team ermöglichte es mir schon früh eigene Ideen einzubringen, die gerne aufgegriffen wurden, so dass ich auch in nur sehr kurzen sechs Wochen einiges an Erfahrungen sammeln konnte.

 

Auch das Feedback der Kollegen hat mir sehr geholfen, meine Arbeit im Umgang mit Kindern zu professionalisieren und mich in meiner Entscheidung der Berufswahl zu bestätigen. Der Alltag in der Kindertagesstätte ermöglicht es Dir in alle konzeptionellen als auch erzieherischen Tätigkeiten einen guten Einblick zu bekommen. Durch regelmäßige Gespräche mit deiner Anleitung kannst Du deine Arbeit reflektieren und Dir hilfreiche Tipps geben lassen. Im wöchentlichen Team nehmen sich alle Kollegen gerne Zeit für Fragen die im teils stressigen Alltag einer Kita manchmal nicht gestellt werden. In Interessanten Fallbesprechungen über einzelne Kinder wurden auch spezifische entwicklungs-psychologische Themen aufgegriffen, die wir sonst rein theoretisch im Unterricht besprochen hatten und die so für mich greifbarer wurden.

Im Großen und Ganzen kann ich nur sagen „Es hat super viel Spaß gemacht und ich würde jederzeit wieder kommen.“

Frederik 25 Jahre